Dienstag, 8. März 2011

Anleitung Büchle-Täschle

nein, eigentlich bin ich kein Freund dieser Kindersprache, aber trotz dass wir hier in Baden leben, kommt das Schwäbsche irgendwie durch ;-)

Also ist das jetzt das Büchle-Täschle ;-)



Ihr braucht:

Stoff, fest, am Besten die dicke Baumwolle vom blauen Möbelschweden, und dann vielleicht noch Wachstuch, falls doch mal wieder was umfällt ;-)

Insgesamt 2mal 60x35cm (Nahtzugabe enthalten)
+ wenn ihr wollt Vlies, aber ich habe keines gebraucht

Tragebänder (ich habe Pullikordel genommen) 2mal 30cm

Steckbänder 2mal 60cm und 4mal 35cm
 (Ich würde KEIN Gummiband nehmen, das war auch meine erste Idee, aber es hat nicht funktioniert... man müßte es ja spannen, und dann wellt sich die Tasche, aber versucht es ruhig selbst, vielleicht bin ich auch nur zu doof dazu)

12 Paare Snaps, also 6-4er Snaps, ja, wie schreibt man das denn jetzt??? (ihr könnt es auch mit weniger versuchen, aber so hält es, denke ich am besten)

und ´ne Nähmaschine, ´n bissl Garn und etwa eine Stunde Zeit  ;-)




Nachdem ihr euch euren Soff (+ evl. Vlies) zugeschnitten habt, näht ihr beide rechts auf rechts zusammen, und laßt dabei eine WENDEÖFNNUNG von ca. 10 cm (am besten an einer der langen Seiten). Dabei fasst ihr an den kurzen Seiten die Tragekordel (ca. bei 8 und 26 cm) mit.

Wenden, Wendeöffnung schließen, absteppen.

(Der Ein oder Andere überlegt sich gerade vielleicht, weshalb man die Bänder nicht NUR auf dem Innenteil befestigt, da das Außenteil dann schöner aussehen würde. Ich habe es versucht, aber DANN müßte man EINIGE Lagen Vließ benutzen, um das Innenteil so stabil zu machen, dass es sich nicht wellt.... Und so wäre mir die Tasche dann zu dick. Aber wie gesagt, ich stelle mich ab und an auch gern mal sehr, sehr blöd an ;-)...)




So, jetzt habt ihr eigentlich schon eure Tasche.

Nun müßt ihr nur noch die Haltebänder befestigen. (Ich habe in der Mitte (ca. 29cm) noch einmal mit ´nem Zierstich durchgesteppt, a um die Tasche besser schließen zu können, b um beide Lagen Stoff miteinander zu verbinden.)

In meiner Skizze oben seht ihr die Position der Bänder...

An der langen Seite ca. bei 7, 20, 37 und 50
An der kurzen Seite ca. bei 10 und 24 cm.

Diese werden außen festgesteppt (am Besten mit Zick-Zack-Raupen).

Danach müssen die Bänder noch mittig festgesteppt werden...

Sprich wenn ihr die Tasche wir auf der Skizze vor euch liegen habt, bei ca.:

Höhe         17        17     17     17   
Breite         7         20     37     50       

Alles Snappen, (am Besten AUF oder NEBEN den Anfangs- bzw. Endpunkten der Haltebänder, so habt ihr es "mittig") Bügelbilder, Kleber (geht gut auf dem Wachstuch) Schleife etc. dran...


FERTSCH!!!

Kommentare:

  1. grad hab ich keine bedarf dafür ... aber zur sicherheit verlink ich die anleitung mal bei uns! ist hofentlich ok?!

    lg*

    AntwortenLöschen
  2. DANKE
    Ich hätte da jetzt nur noch mal eine ähäm-wahrscheinlich Nähanfänger-Frage: Was sind Snaps?

    AntwortenLöschen
  3. KAM-Snaps, Plastik-Druckknöpfe die ich jedem ans Herz legen würde....

    Bei DaWanda oder Ebay gut zu bekommen, leicht anzubringen und auch zu entfernen....

    Aber natürlich geht das auch mit nomalen Druckknöpfen oder Klettband...

    AntwortenLöschen